Liebe Zuchtfreunde des Landesverbands der Rassegeflügelzüchter Thüringens,


vom 21.-23.September 2018 haben wir als Landesverband die Möglichkeit, bei den „Grünen Tagen“ unsere Arbeit einem breiten, interessierten Publikum vorzustellen. Wir möchten mit einer „Thüringer Heimatrassen- Stammschau“ allen Besuchern die Vielfalt unserer Thüringer Heimatrassen zeigen.

Bei Vorgesprächen mit der Messe Erfurt war die Projektleiterin, Frau Yvonne Escheberg, von der „Thüringer Heimatrassen- Stammschau“ sehr überzeugt und stellte eine Ausstellungsfläche von ca.330 m² zu Verfügung, 40 m² mehr als zu den letzten „Grünen Tagen“.

Freuen wir uns, wir werden die zusätzliche Fläche auch benötigen, denn wir wollen alle Thüringer Heimatrassen in möglichst vielen Farbenschlägen zur Schau stellen. Durch Gespräche mit den Sondervereinen der einzelnen Rassen und mit Zuchtfreunden, welche die Thüringer Heimatrassen züchten, soll dieses Ziel erreicht werden. Die Bewertung der Stämme werden Dr. Günter Breitbarth, Martin Backert und Jürgen Weichold mit einem in der Erprobung befindlichen elektronischen Bewertungssystems durchführen.

Sollten die gemeldeten Tiere zu diesem frühen Termin noch nicht die perfekte Ausstellungskondition erreicht haben, muss dem Aussteller nicht bange sein. Die erfahrenen Preisrichter werden diesen Fakt bei ihrer Bewertung berücksichtigen.

Standgeld wird nicht erhoben! Die Einlieferung der Tiere erfolgt am Mittwoch, dem 19. September 2018, die Bewertung am 20. September. Durchführung der Bewertung gemäß AAB. E 5,- €, Z 3,- €

Die Tiermeldungen erfolgen mit vorgegebenem Meldebogen an Thomas Stötzer. Meldeschluss spätestens am 10. September.

Eine Zusammenstellung aller Rassen mit ihren anerkannten Farbenschlägen wird mit Text und nach Möglichkeit mit Rassebild auf einer Schautafel zu sehen sein.

 Die „Thüringer Heimatrassen- Stammschau“ ist für viele Thüringer Züchter noch ein Begriff, solche Schauen fanden schon vor langer Zeit mehrfach bei Günter Schneider in Viernau statt.

Ich hoffe auf eine große Resonanz unter den Züchtern der Thüringer Heimatrassen. Nutzen wir die große Gelegenheit und bieten wir mit der Thüringer Rassenvielfalt allen Besuchern der „Grünen Tage Thüringens“ ein besonderes Highlight. Eine bessere Werbeplattform als zu den „Grünen Tagen“ können wir als Thüringer Rassegeflügelzüchter uns nicht wünschen!

Weiterhin werden wir auch in diesem Jahr wieder durch das Aufstellen eines „Eier-Glücksrads“ den Besuchern die Möglichkeit geben, eine Zehnerpackung Eier mit Angabe der Rasse, die die Eier gelegt hat, zu gewinnen. Die Eierpackungen kommen auf die unten abgebildete Grundfläche, wobei 2 Felder leer bleiben. Durch Drehung eines darüber angebrachten Rads mit einer Markierung können die „Glücksspieler“ die Packung mitnehmen, bei der die Markierung stehen bleibt. Soweit, so gut! Wir brauchen dazu natürlich Eure Unterstützung. Bei dem Besucherstrom möchten wir schon einige Eiersätze a 10 Stück zusammenbekommen. Es wäre ganz toll, wenn viele Zuchtfreunde, egal, ob mit Hühnern oder Zwerghühnern, 10er Packungen mit frischen, sauberen Eiern spenden würden. Die Eiersätze müssen zur Preisrichter-Tagung (16.09.2018) mitgebracht oder bei den Landesverbands-Vorstandsmitgliedern (Adressen im Geflügelzüchter) abgegeben werden.

Der beliebte Kükenschlupf wird für die vielen begeisterten Kinder an den drei Ausstellungstagen auch präsent sein.



Um alles gut vorbereiten zu können, bitte baldmöglichst Teilnahme-Meldung mit Anzahl der Eierpackungen an Thomas Stötzer oder die anderen Landesverbands-Vorstandsmitglieder!

Eierpackung bitte mit Rasse und Farbenschlag sowie Namen des Züchters beschriften!


Schon jetzt herzlicher Dank an alle, die diese Aktion unterstützen!

 

Thomas Stötzer

1.Vors. des LV der Rassegeflügelzüchter Thüringens e.V.

 

Tierärtzliche Bescheinigung herunterladen

Meldebogen Grüne Tage Thüringen

 

© 2016 rassegeflugel-th.de

Landesverband der Rassegeflügelzüchter Thüringens  e.V.

1. Vorsitzender: Thomas Stötzer,
Bernauer Straße 11, 99091 Erfurt-Gispersleben,
Tel.: 03 61 / 6 53 44 25

Inhaltlich verantwortlich: Martin Backert

Counter